ZIRBE (Pinus Cembra)

Andere Namen: Arbe, Arve, Zirbel, Zirbelkiefer

Familie: Kieferngewächse (pinacee)

Die Zirbe wächst nur in den Alpen und ist weit weniger häufig anzutreffen als die Fichte oder die Lärche. Dieser Baum, der zu der Familie der Kieferngewächse gehört, ist nur in wenigen Zonen angesiedelt, die allesamt zwischen 1.500 Meter bis zur Baumgrenze liegen. Die Zirbe kann ein beachtliches Alter erreichen: es gibt einige Exemplare, die mehr als 500 Jahre alt sind.

Das Zirbelholz verströmt einen wohlriechenden Duft, hat eine rosa-bernsteinfarbende Tönung, ist kompakt und weich und erzeugt wohltuende Sinneseindrücke.

Die Zirbe wurde schon immer verwendet um Möbel, Stuben(1), Schnitzereien und Skulpturen herzustellen. Mobiliar, das mit diesem kostbaren Holz gefertigt wurde, verströmt erfrischende Düfte und erzeugt einzigartige Sinneseindrücke, die mit anderen Baumarten kaum zu vergleichen sind. In der Vergangenheit wurde Zirbelholz auch häufig für Betten und Kinderwiegen verwendet um einen gesunden Schlaf zu fördern. Es war außerdem sehr gefragt für die Herstellung von Schränken, da sich die Kleidung in der Zirbelholzumgebung geschützter aufbewahren ließ.

(1) Stube: In der Vergangenheit war die Stube das einzige Zimmer im Haus, das beheizt wurde. Deswegen galt die Stube als gemeinsamer Lebensraum, in welchem sich der Großteil der häuslichen Aktivitäten abspielte. Die Wärme wurde von großen Öfen, oft den sogenannten Kachelöfen erzeugt, die von benachbarten Räumen, häufig der Küche, gespeist wurden. Um die Wärmeisolation der Stube zu verbessern wurden diese gewöhnlich ganz in Zirbelholz oder auch in Fichte ausgekleidet.

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.